Bahrenfeld

Erst mit dem Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 kam Bahrenfeld neben anderen Elbvororten und Altona zur Hansestadt. Der Name wird, ebenso wie die von Ottensen und Othmarschen, von dem Ritter Otto von Bahren abgeleitet, der in dieser Region umfassende Ländereien besaß. Eine erste urkundliche Erwähnung des Stadtteils Bahrenfeld führt auf das Jahr 1256 zurück.

Bevölkerung
Gesamt: 26.756
davon unter 18-Jährige: 3.912 (14,6 %)
65-Jährige und Ältere: 4.113 (15,4 %)
Deutsche: 22.304
Ausländer: 4.452 (16,6 %)
Zuzüge: 3.381
Fortzüge: 3.149
Fläche in qkm: 10,5
Einwohner je qkm: 2.539
Sozialstruktur
Arbeitslose: 1.156 (6,0 %)
Wohnen
Wohngebäude: 3.488
darin Wohnungen: 13.018
davon Sozialwohnungen: 1.060 (8,1 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 66,2
Immobilienpreise in Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser je qm: 2.131
Eigentumswohnungen je qm: 1.807
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 356
Niedergelassene Ärzte: 28
Apotheken: 11
Kindergärten: 19
Grundschulen: 4
Weiterführende Schulen: 2
Verkehr
Private Pkw: 7.950
Unfälle: 266
mit Personenschaden: 215
mit hohem Sachschaden: 51

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: