Borgfelde

Borgfelde ist einer der drei Stadtteile in der Mitte von Hamburg - zwischen St. Georg und Hamm. Der Name ist ursprünglich entweder von Borch oder Borg (= Schwein) oder dem niederdeutschen Wort Borger (= Bürger) abgeleitet worden. Borgfelde liegt gerade mal rund 2000 Meter vom Rathausmarkt entfernt und ist geprägt durch verschiedene Sozialeinrichtungen, Stiftsanlagen und Rehakliniken. Ein Bummel durch die Straßen Borgfeldes ist facettenreich: Mal stößt man auf schmale Wohnstraßen, auf kleine Parks, dann wieder auf breite Durchgangsstraßen und reine Gewerbegebiete.

Bevölkerung
Gesamt: 6.565
davon unter 18-Jährige: 546 (8,3 %)
65-Jährige und Ältere: 1.136 (17,3 %)
Deutsche: 4.970
Ausländer: 1.595 (24,3 %)
Zuzüge: 1.196
Fortzüge: 1.127
Fläche in qkm: 0,8
Einwohner je qkm: 7.742
Sozialstruktur
Arbeitslose: 263 (5,3 %)
Wohnen
Wohngebäude: 374
darin Wohnungen: 3.955
davon Sozialwohnungen: 177 (4,5 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 54,9
Eigentumswohnungen je qm: 1.451
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 70
Niedergelassene Ärzte: 7
Kindergärten: 3
Weiterführende Schulen: 1
Verkehr
Private Pkw: 1.538
Unfälle: 61
mit Personenschaden: 44
mit hohem Sachschaden: 17

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: