Eidelstedt

Einst ein Stadtteil mit dörflichem Charakter, ist Eidelstedt heute vorwiegend ein Wohnviertel mit Geschossbauten aus den 50er-Jahren. Die Struktur des Stadtteils am nordwestlichen Rand von Hamburg hat sich vor allem durch die Ansiedlung von Industriebetrieben Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts verändert. Seit 1986 hat der Stadtteil im Bezirk Eimsbüttel ein Zentrum mit derzeit 60 Fachgeschäften und Restaurants - das Eidelstedt-Center.

Bevölkerung
Gesamt: 30.267
davon unter 18-Jährige: 4.847 (16,0 %)
65-Jährige und Ältere: 6.969 (23,0 %)
Deutsche: 26.252
Ausländer: 4.015 (13,3 %)
Zuzüge: 2.701
Fortzüge: 2.474
Fläche in qkm: 8,7
Einwohner je qkm: 3.475
Sozialstruktur
Arbeitslose: 1.173 (6,0 %)
Wohnen
Wohngebäude: 4.724
darin Wohnungen: 14.865
davon Sozialwohnungen: 2.817 (19,0 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 71,6
Immobilienpreise in Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser je qm: 1.972
Eigentumswohnungen je qm: 1.528
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 243
Niedergelassene Ärzte: 42
Apotheken: 6
Kindergärten: 14
Grundschulen: 5
Weiterführende Schulen: 2
Verkehr
Private Pkw: 10.434
Unfälle: 209
mit Personenschaden: 173
mit hohem Sachschaden: 36

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: