Hamm-Nord

Der Name des ehemaligen "Ober-Hamm" beruht wie die Bezeichnung "Hamburg" auf dem altsächsischen Wort "Hamm" (Ufer-/Sumpfgegend). 1256 wurde Hamm erstmals urkundlich erwähnt - damals noch als holsteinisches Dorf. 1383 gab Graf Adolf die Dörfer Hammerbrook und Hamm als Pfand an die Hansestadt. 1566 wurde Hamm endgültig hamburgisch. Charakteristisch für den Stadtteil im Bezirk Mitte ist der Hammer Park.

Bevölkerung
Gesamt: 21.634
davon unter 18-Jährige: 2.038 (9,4 %)
65-Jährige und Ältere: 4.036 (18,7 %)
Deutsche: 18.562
Ausländer: 3.072 (14,2 %)
Zuzüge: 3.157
Fortzüge: 2.787
Fläche in qkm: 1,8
Einwohner je qkm: 11.945
Sozialstruktur
Arbeitslose: 849 (5,3 %)
Wohnen
Wohngebäude: 1.416
darin Wohnungen: 13.771
davon Sozialwohnungen: 158 (1,1 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 57,0
Eigentumswohnungen je qm: 1.306
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 123
Niedergelassene Ärzte: 7
Apotheken: 6
Kindergärten: 10
Grundschulen: 2
Weiterführende Schulen: 2
Verkehr
Private Pkw: 6.090
Unfälle: 65
mit Personenschaden: 50
mit hohem Sachschaden: 15

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: