Hamm-Süd

Hamm-Süd wurde erst 1951 eigenständiger Stadtteil, davor gehörte das Gebiet zu "Unter-Hamm", dem heutigen Hamm-Mitte. Nachdem in dieser Gegend im 17. Jahrhundert die Hamburger Landhauskultur zu blühen begonnen hatte, entwickelte sich das Gebiet zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert vom grünen Landstrich zum Arbeiterstadtteil. Heute prägt neben Industrie, Gewerbe und Handwerk auch wieder Wohnungsbau das Bild des Stadtteils.

Bevölkerung
Gesamt: 3.847
davon unter 18-Jährige: 592 (15,4 %)
65-Jährige und Ältere: 666 (17,3 %)
Deutsche: 3.085
Ausländer: 762 (19,8 %)
Zuzüge: 458
Fortzüge: 423
Fläche in qkm: 1,3
Einwohner je qkm: 3.040
Sozialstruktur
Arbeitslose: 213 (8,0 %)
Wohnen
Wohngebäude: 271
darin Wohnungen: 2.148
davon Sozialwohnungen: 273 (12,7 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 59,4
Eigentumswohnungen je qm: 1.306
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 66
Kindergärten: 2
Grundschulen: 1
Weiterführende Schulen: 1
Verkehr
Private Pkw: 1.145
Unfälle: 31
mit Personenschaden: 21
mit hohem Sachschaden: 10

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: