Jenfeld

Der Name Jenfeld geht vermutlich auf das niederdeutsche Wort "Gelevelde" (gelbes Feld) zurück. Dies bezieht sich auf den gelben Sand in dem Gebiet - einem Überbleibsel der letzten Eiszeit. Weitere Funde weisen darauf hin, dass Jenfeld bereits 1500 vor Christi besiedelt war. Im Jahre 1304 wurde Jenfeld erstmals erwähnt. Mehr als 600 Jahre später (1927) wurde der Stadtteil nach Wandsbek eingemeindet, 1937/38 dann nach Hamburg.

Bevölkerung
Gesamt: 25.264
davon unter 18-Jährige: 4.822 (19,1 %)
65-Jährige und Ältere: 4.561 (18,1 %)
Deutsche: 20.325
Ausländer: 4.939 (19,5 %)
Zuzüge: 2.298
Fortzüge: 2.064
Fläche in qkm: 5,0
Einwohner je qkm: 5.062
Sozialstruktur
Arbeitslose: 1.523 (9,1 %)
Wohnen
Wohngebäude: 2.573
darin Wohnungen: 10.658
davon Sozialwohnungen: 4.208 (39,5 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 70,8
Immobilienpreise in Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser je qm: 1.805
Eigentumswohnungen je qm: 1.330
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 185
Niedergelassene Ärzte: 31
Apotheken: 5
Kindergärten: 15
Grundschulen: 4
Weiterführende Schulen: 4
Verkehr
Private Pkw: 6.862
Unfälle: 99
mit Personenschaden: 76
mit hohem Sachschaden: 23

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: