Moorburg

Seinen Namen verdankt Moorburg der gleichnamigen Burg an der Süderelbe, die um 1390 vom Hamburger Rat erbaut wurde. Bereits 1375 hatte der Rat das Gebiet aus strategischen Gründen gekauft, um das Stapelrecht an der Süderelbe ausüben zu können. Das Stapelrecht verpflichtete vorbeikommende Kaufleute, ihre Waren zuerst in der Stadt anzubieten. Dank des fruchtbaren Bodens entwickelte sich Moorburg zum Gemüseanbaugebiet, das bis ins 20. Jahrhundert hinein die Hamburger mit Milch und Gemüse versorgte.

Bevölkerung
Gesamt: 782
davon unter 18-Jährige: 158 (20,2 %)
65-Jährige und Ältere: 106 (13,6 %)
Deutsche: 735
Ausländer: 47 (6,0 %)
Zuzüge: 57
Fortzüge: 60
Fläche in qkm: 16,7
Einwohner je qkm: 47
Sozialstruktur
Arbeitslose: 26 (4,7 %)
Wohnen
Wohngebäude: 228
darin Wohnungen: 337
davon Sozialwohnungen: 0 (0,0 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 91,0
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 16
Kindergärten: 1
Verkehr
Private Pkw: 344
Unfälle: 97
mit Personenschaden: 73
mit hohem Sachschaden: 24

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: