Uhlenhorst

Die Uhlenhorst ist der einzige Hamburger Stadtteil, der einen Artikel vor dem Namen hat. Die Gründe hierfür sind ebenso unklar wie die Entstehung des Namens. Ursprünglich wurde das Gebiet "Papenhude" und "Papenwerder" genannt - vermutlich wegen der "Papen" (= Pfaffen), die das Gebiet gepachtet hatten. 1608 tauchte erstmals der Name Uhlenhorst auf. Er kann sowohl von "Aue" (= sumpfige Flussniederung) als auch von "Horst"/"Hurst" (= Gestrüpp) abgeleitet werden. Der Stadtteil entstand nach dem Großen Brand von 1842, als das Gebiet - durch Absenken des Alsterspiegels um einen Meter - bebaubar wurde.

Bevölkerung
Gesamt: 15.704
davon unter 18-Jährige: 1.491 (9,5 %)
65-Jährige und Ältere: 3.273 (20,8 %)
Deutsche: 13.795
Ausländer: 1.909 (12,2 %)
Zuzüge: 2.025
Fortzüge: 1.927
Fläche in qkm: 2,2
Einwohner je qkm: 7.236
Sozialstruktur
Arbeitslose: 352 (3,2 %)
Wohnen
Wohngebäude: 1.142
darin Wohnungen: 10.155
davon Sozialwohnungen: 0 (0,0 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 72,1
Immobilienpreise in Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser je qm: 4.164
Eigentumswohnungen je qm: 3.005
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 144
Niedergelassene Ärzte: 75
Apotheken: 5
Kindergärten: 9
Grundschulen: 1
Weiterführende Schulen: 2
Verkehr
Private Pkw: 5.777
Unfälle: 90
mit Personenschaden: 74
mit hohem Sachschaden: 16

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: