Veddel

Wo heute mit der "Peute" eines der größten Industriegebiete Hamburgs steht und Menschen aus 35 Nationen in Großsiedlungen wohnen, wurde im Mittelalter Viehzucht und Milchwirtschaft betrieben. Der 1894 geschaffene Stadtteil Veddel umfasst mehrere Elbinseln, die bis zum Ende des 14. Jahrhunderts einen Teil der großen Insel Gorieswerder bildeten. Während die Inseln Große Veddel, Klütjenfeld und Niederfeld zum großen Teil im Stadtteil Kleiner Grasbrook aufgingen, besteht die Veddel aus den ehemaligen Inseln Kleine Veddel, Peute und einem kleinen Teil der Kaltehofe. Der Name des Statdtteils lässt sich vermutlich von "wedel" ableiten, womit das vor einem Deich liegende Weideland bezeichnet wurde.

Bevölkerung
Gesamt: 4.944
davon unter 18-Jährige: 1.086 (22,0 %)
65-Jährige und Ältere: 372 (7,5 %)
Deutsche: 2.418
Ausländer: 2.526 (51,1 %)
Zuzüge: 631
Fortzüge: 626
Fläche in qkm: 4,4
Einwohner je qkm: 1.136
Sozialstruktur
Arbeitslose: 366 (10,1 %)
Wohnen
Wohngebäude: 218
darin Wohnungen: 2.011
davon Sozialwohnungen: 414 (20,6 %)
Durchschnittliche Wohnungsgrösse in qm: 61,1
Infrastruktur
Handwerksbetriebe: 72
Niedergelassene Ärzte: 2
Apotheken: 1
Kindergärten: 3
Grundschulen: 1
Weiterführende Schulen: 1
Verkehr
Private Pkw: 702
Unfälle: 54
mit Personenschaden: 43
mit hohem Sachschaden: 11

Zurück zur Übersicht

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: