Vereinigte Hamburger Zeitungskioske Hermann Ritzinger

Am 2. April 1910 wurde die Firma "Vereinigte Hamburger Zeitungskioske Hermann Ritzinger" in das Handelsregister der Freien und Hansestadt Hamburg eingetragen. 1967 trennte man den Großhandelsbereich ab und gründete zusammen mit der "Norddeutschen Zeitschriften-Zentrale" die "Gerdt Sandner KG".

Die Firma H. Ritzinger unterhielt im gesamten Stadtgebiet Presse-Kioske; der letzte von ihnen steht heute noch in der Mönckebergstraße.

Nach den Kriegsjahren gab es auch im Großraum Hamburg zahlreiche Firmen, die sich im Pressevertrieb zu etablieren versuchten. Von ihnen verblieben - Ende der 60er-Jahre - mit Objekttrennung die Firmen "Grossohaus Wegner", die "Gerdt Sandner KG" und in Harburg die kleine Firma "Dunkel", deren wirtschaftliches Ende die spektakulären Umstrukturierungen im Vertriebsgebiet Hamburg auslösten.
Der Axel Springer Verlag und die Hamburger Morgenpost haben zu diesem Zeitpunkt noch eigene Verlagsauslieferungen.

Die CONWA besorgt als Großhandelsgesellschaft die Belieferung der Stilke-Filialen auf dem Gelände der U- und S-Bahn und der Bundesbahn.

 
Buch- und Presse-Großvertrieb
Hamburg GmbH & Co. KG

Neuer Höltigbaum 2
22143 Hamburg
Tel.: 040 / 67590-111
Fax: 040 / 67590-590
Bestellservice: 040 / 67590-599
www.bphh.de

bp aktuell: